juwi Shizen Energy beginnt mit dem Bau eines japanischen Solarparks

mount-fuji-2297961_1920 (1) (1)
ENERGIEWIRTSCHAFT

Am 7. Juli 2021 erhielt juwi Shizen Energy Inc. (juwi Shizen Energy) einen EPC-Auftrag für das Projekt “Pacifico Energy Sanda Mega Solar”, einen 121-MWdc-Solarpark in der japanischen Präfektur Hyogo, von Pacifico Energy K.K. Der Baubeginn ist für August 2021 vorgesehen, und das Kraftwerk soll im Dezember 2023 in Betrieb gehen. Es ist das größte Projekt, das juwi Shizen Energy bisher erhalten hat.

Dieses Kraftwerk wird auf dem Gelände eines ehemaligen Golfplatzes in Sanda City, Präfektur Hyogo, errichtet. Die erwartete Jahresproduktion liegt bei rund 143 Millionen kWh.

juwi Shizen Energy wurde 2013 als Joint Venture (JV) zwischen der juwi AG, einem Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das weltweit im Bereich Entwicklung und EPC für erneuerbare Energien tätig ist, und Shizen Energy Inc. (Shizen Energy), dessen Aktivitäten die Entwicklung und die Sicherstellung der Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Kraftwerken umfassen. juwi Shizen Energy nimmt auch Aufträge für reine EPC-Bauprojekte an und ist darüber hinaus an den Entwicklungsprojekten von Shizen Energy beteiligt. Das Unternehmen hat EPC-Projekte mit einer Gesamtleistung von über 315 MW realisiert. Darüber hinaus hat juwi Shizen Energy derzeit 426 MW Spitzenleistung in Japan im Bau, darunter eines der größten Solarstromprojekte Azuma Kofuji 1 Solar Power Plant” (100 MWdc).

juwi Shizen Energy wird auch in Zukunft das Wissen und die Erfahrung nutzen, die das Unternehmen durch seine weltweiten Aktivitäten gesammelt hat, und durch die Bereitstellung von EPC-Lösungen, die den Bedürfnissen der lokalen Gebiete, in denen die Kraftwerke gebaut werden, entsprechen, zur verstärkten Nutzung erneuerbarer Energien und zum Aufbau einer nachhaltigen Gesellschaft sowohl in Japan als auch in Übersee beitragen.

Verwandte Beiträge