Neutrino Energy Deutschland – Forschungszentrum

Neutrino Energy Forschung
ENERGIEWIRTSCHAFT

Seitdem die beiden Physiker Takaaki Kajita und Arthur B. McDonald im Jahr 2015 mit dem Nobelpreis in Physik für ihre Forschung auf dem Gebiet der Neutrinos ausgezeichnet wurden, konnten die winzigen atomaren Teilchen ihren bis dato zweifelhaften Ruf als Energielieferanten rehabilitieren. Da die beiden Nobelpreisträger beweisen konnten, dass Neutrinos über eine Masse verfügen und nach Einstein immer dann Energie vorhanden ist, wenn Masse in Bewegung ist, ist nun klar, dass auch Neutrinos prinzipiell zur Energiegewinnung genutzt werden können. Dieses Potential erkannte Holger Thorsten Schubart bereits vor einigen Jahren.

Die Neutrino Deutschland GmbH

Als Tochterunternehmen der US amerikanischen Neutrino Energy Group unter der Leitung des CEO Holger Thorsten Schubart, war man sich bereits vor einigen Jahren schon sicher, dass in Sachen Energiegewinnung aus nichtsichtbarer kosmischer Strahlung nichts unmöglich ist.

Wie wird diese Energie nutzbar gemacht

Pioniere wie Holger Thorsten Schubart sind sich sicher: Resonanzverstärkung wird das Energieproblem der Zukunft lösen. Aus kosmischer Strahlung soll elektrischer Strom gewonnen werden. Um diesen zu generieren, werden Nanopartikel auf metallischen Trägern in Schwingungen gesetzt, die durch Resonanz verstärkt, Elektronen zum Bewegen bringen. Dies ist immer und überall da möglich, wo die elektrische Energie benötigt wird. Eine Verteilung über landesweite Stromtrassen ist damit in Zukunft nicht mehr notwendig.

Besonders positiv sticht seit kurzem hervor, dass nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Berechnungen auch bei der Neutrino Energie der Energieerhaltungssatz stimmt. Ein physikalisch mögliches Modell, ausdrücklich kein Perpetuum-Mobile, denn es handelt sich beim Nutzen der Neutrino Energie um ein nach oben offenes System, in dem permanent genügend potenzielle Energielieferanten nachströmen.

Wann wird Energie aus Neutrinos für alle nutzbar sein?

Bereits jetzt haben sich namhafte Unternehmen, Institute und Universitäten dem Thema der Anwendung von Neutrino-Energie geöffnet. Dominierte doch zum Thema Neutrino bisher die Grundlagenforschung. Das Ziel der Anwendungsforschung: Elektrische Energie künftig immer dort direkt zu ernten und bereit zu stellen, wo sie benötigt wird. Dazu wird z. B. ein Neutrino Power Cube installiert, der analog einer Photovoltaik-Anlage, aber mit dem großen Vorteil, dass er auch bei Dunkelheit funktioniert, Energie vor Ort nutzbar macht und z. B. einen ganzen Haushalt versorgt. Aber es geht noch einfacher, denn eine kleine Neutrino Energiezelle könnte auch grundsätzlich in jedem elektrischen Gerät direkt verbaut sein (Neutrino Inside).

Grundsätzlich gilt bereits heute: Die patentierte Energiezelle besteht aus einem verdichteten Stapel von Spezialfolien (mit dotierten Graphen-Silizium-Nanokristallen beschichtet), die das nicht sichtbare Energiespektrum in elektrischen Gleichstrom umwandeln. Dabei entstehen laut Berechnungen der Wissenschaftler 36.000 Watt pro Kubikmeter, ohne dabei einzelne Neutrinos einzufangen, sondern lediglich einen kleinen Teil ihrer kinetischen Energie umzuwandeln. Selbst bei Elektroautos soll die autarke Energieversorgung durch Neutrino-Energie möglich werden. Gleichsam eine Elektromobilität ohne Ladesäulen- und Reichweitenproblematik. Prinzipiell kann jedes Elektrogerät mit der Energie der nichtsichtbaren Strahlungsenergie versorgt werden.

Die Experten sind sich einig, Neutrino Energie hat in den nächsten Jahrzehnten das Potenzial den Weltenergiebedarf klimaneutral zu decken.

16 Sep: Solarenergie kann bis 2035 40 % des Stroms in den USA liefern – DOE

ENERGIEWIRTSCHAFT Die Regierung Biden hat am Mittwoch einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass die Vereinigten Staaten bis zum Jahr…

16 Sep: Weltumspannende Idee: Die global erzeugbare Energie der Neutrinos

ENERGIEWIRTSCHAFT “Wissenschaftlicher Erkenntniszuwachs, zu schnell für die heutige Gesellschaft“ Skepsis ist weiterhin vorhanden. Immer noch gibt es Zweifler, die die…

15 Sep: Biden wirbt für Ausgabenplan als Schlüssel zur Bekämpfung des Klimawandels

ENERGIEWIRTSCHAFT Präsident Joe Biden hat am Dienstag in Colorado versucht, seine Pläne für Inlandsausgaben voranzutreiben, indem er vor den Gefahren…

29 Jun: Neutrinovoltaic: Energie rund um die Uhr aus nichtsichtbarer kosmischer Strahlung

ENERGIEWIRTSCHAFT Berlin (ots) – Von David Kornblum, Michael Postulka und Sabine Schürmann Auch die Photovoltaik entwickelte sich anfangs langsam. Erstmals…

24 Jun: Die Neutrino Physik von heute liefert die Lösung für grüne Energie von morgen. NEUTRINOVOLTAIC

Die Forderungen nach einem Umstieg auf grüne Energie werden immer lauter, doch echte politische Bewegungen lassen sich auf diesem Gebiet kaum erkennen. Stattdessen …

11 Jun: Die mittelfristige Transformation des Energiesektors

Sie berührt die Interessen der Bevölkerung, ist entscheidend für die Lebenserhaltung und die Befriedigung der täglichen Bedürfnisse einer Gesellschaft. Zudem sendet es Impulse….

30 Mai: Zeit für den perfekten Strom? Mit Neutrinovoltaik Energie aus der Umgebung “ernten”

ENERGIEWIRTSCHAFT Wissenschaftler ARBEITEN an einer Technologie, die die Energieversorgung der Erde revolutionieren wird: an Neutrino Energy Harvesting Systemen (NEUTRINOVOLTAIK), die…

05 Jan: Neutrinovoltaic: Das Energiemodell Neutrino Energy

ENERGIEWIRTSCHAFT Neutrinovoltaic: “Die Befreiung vom auf fossile Energieträger gestützten Energieversorgungssystem und die durch “Freie erneuerbare Energie” neu gewonnene Freiheit” –…

09 Dez: Modernste Technologien für verkehrstechnische Automation

ENERGIEWIRTSCHAFT   Die Relevanz künstlicher Intelligenz nimmt in den letzten Jahren immer weiter zu. Reisen wird komfortabler, Arbeit wird maschinell…

16 Okt: Zunehmende Ressourcenverknappung – ein Problem mit Folgen

ENERGIEWIRTSCHAFT Zunehmende Ressourcenverknappung – ein Problem mit Folgen Ressourcen sind der Antrieb für die Entwicklung jeder Gesellschaft. Mit einer zunehmenden…

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar schreiben zu können.